AUF DER SUCHE NACH DEN SCHNITTBILDERN

Nein es ist noch nicht Ostern, aber so fühlen wir uns wenn wir auf die Suche nach Schnittbildern gehen.

Erst wird in jedem Clip geschaut, ob nicht doch noch ein Schnittbild zu einer bestimmten Aussage passt. Da fällt uns wieder auf, Ordnung und Beschriftung ist alles. Sie dauert am Anfang zwar ewig und das Gefühl, des Nichtvorankommens ist immer da, aber später zahlt sich alles aus. Wenn dann wirklich noch bestimmte Schnittbilder fehlen können diese durch die Beschriftung einfacher gefunden werden und der Rohschnitt ist schneller fertig. Da stellt sich jedoch die Frage, ob es nicht doch besser gewesen wäre, eine genauere Storyline aufzustellen. Allerdings können wir Aussagen, die spontan im Interview kommen  nicht berechnen, vielleicht auch gut so, denn wir haben tolle und auch sehr intime Aussagen von unseren Portraits erhalten. Da heißt es dann eher schnell umdisponieren und spontan passende Schnittbilder mitnehmen.  

Verfasst von Kim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.